Gebrauchtwagenbewertung

Steht ein Autokauf ins Haus, ist oftmals guter Rat teuer. Welches Auto das Richtige ist, liegt zum Großteil an den individuellen Ansprüchen des Käufers. Bei Entscheidungsschwierigkeiten können Gebrauchtwagenbewertungen mitunter helfen.

Beim Fahrzeugverkauf eine Gebrauchtwagenbewertung vorlegen


Sicherheit durch eine Gebrauchtwagenbewertung.

Viele Menschen haben Angst vorm Gebrauchtwagenkauf, denn immer wieder gibt es Berichte darüber, wie sehr Käufer abgezockt werden. Bevor ein gebrauchtes Fahrzeug erworben wird, empfiehlt sich eine umfassende Überprüfung des Autos. Hilfe kann hier eine Gebrauchtwagenbewertung bieten, denn diese wird von einer neutralen Institution ausgestellt und belegt den tatsächlichen Wert des Fahrzeugs. So sind Käufer auf der sicheren Seite, dass sie nicht zu viel Geld für ein minderwertiges Auto ausgeben.




Gebrauchtwagenbewertung schützt vor Abzocke.


Viele, professionelle Autohändler versuchen grundsätzlich ihre Kunden im Preis zu drücken, wenn dieser sein Fahrzeug in Zahlung geben möchte. Die Argumente sind vielfältig, es handelt sich um ein schlechtes Modell, die Nachfrage ist gering oder der Händler hat bereits viel zu viele Exemplare dieses Wagens. Um auf derartige Tricks der Händler nicht reinzufallen, empfiehlt sich vorab die Erstellung einer Gebrauchtwagenbewertung. Auf diese Weise kann der aktuelle Verkaufswert belegt werden und der Händler hat keine Möglichkeit den Verkäufer über den Tisch zu ziehen.


Gebrauchtwagenbewertung vom Autohändler immer überprüfen lassen.


Viele Autohändler bieten eine kostenlose Gebrauchtwarenbewertung an. Hier ist Vorsicht geboten, denn es gibt auch hier schwarze Schafe, die absichtlich eine schlechte Bewertung ausstellen. Eine vom Händler ausgestellte Bewertung sollte daher immer von einer zugelassenen, neutralen Institution überprüft werden, erst dann kann der Kunde sein Auto unbesorgt in Zahlung geben. Im Zweifel gilt, lieber einen anderen Ankäufer suchen, anstatt das Fahrzeug unter Wert zu veräußern.